Le Macchiole

Eugenio Campolmi war einer der kreativsten Winzer Italiens, als er 1983 damit begann seinen Weingarten in der Nähe von Ornellaia zu bewirtschaften.

Volle Konzentration gilt hier den Rebstöcken und dem Terroir, hohe Stockdichte und geringe Erträge heißt das Rezept. Seit 1992 ist Tua Rita-Önologe Luca d´Attoma als Berater tätig und bewirkt ähnlich grandioses wie bei Tua Rita. Nach dem tragischen Tod Eugenios 2002 führt seine Frau Cinzia Merli das Weingut mit viel Elan fort.

Im Gegensatz zu vielen anderen Weingütern kommen hier die reinsortigen Weine erst mit einem Jahr Flaschenreife auf den Markt, sie gelten nach wie vor als Geheimtipp. Höchste Stockdichte – 10.000 Pflanzen pro Hektar! - und extreme Ertragsbeschränkung sind die Qualitätsgrundlagen in den Weingärten; das trockene, heiße Klima bekommt vor allem der Hauptrebsorte Cabernet Franc.

Der Keller von Macchiole verfügt über perfekte klimatischen Bedingungen; hier reifen die Ausnahme-Weine aus Cabernet Franc (reinsortig im Paleo) und Merlot (als Messorio) in zum Teil kleineren Fässern (112 Liter) zu höchstprämiierten Qualitäten. So setzt Cinzia Merli die von ihrem Mann begonnene Arbeit ganz in seinem Sinne fort und hat damit vor allem in Insiderkreisen höchste Anerkennung gefunden.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.