Juliusspital

Juliusspital

Das 1576 nach Vorbild der Hospices de Beaune gegründete, 168 ha große VDP-Weingut aus Würzburg gehört der Stiftung Juliusspital und wird heute von Horst Kolesch geleitet. Die Rebflächen erstrecken sich über ganz Franken, darunter befinden sich so bekannte Lagen wie der Würzburger Stein und die Innere Leise, der Eschendorfer Lump oder der Randesacker Teufelskeller im Besitz der Stiftung. Nach der Gärung lagern die Weine lange auf der Feinhefe. Die Reifung erfolgt kombiniert in Edelstahltanks und in zum Teil über hundert Jahre alten, großen Eichenfässern. "Kollektion des Jahres 2010" und 4-Sterne-Erzeuger, bei Wein-Plus.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.